Sonntag, 3. Juli 2022

Signal „Alarmanlage ist scharf gestellt“

(erstellt: 14.05.2015 | Stand: 15.05.2015 – WIP – “word in progress”)

Unsere Hauptmotivation für die Anschaffung des Qivicon-Systems war der Einsatz als Alarmanlage (todo: Artikel erstellen/verlinken).

Kurz nach der Anschaffung und Installation „unserer Qivicon“ und den ersten Konfigurations-Versuchen fragten wir uns:

Wie erkennen wir ganz einfach, …

ob unsere Alarmanlage scharf gestellt ist?

Präziser:

In welchem Schaltzustand befindet sich die Qivicon Home Base-Software?

„Zu Hause“ und „Abwesend“ sind die entsprechenden Begriffe in den aktuellen Qivicon-Software-Versionen.

Im Modus „Abwesend“ ist die Anlage scharf gestellt, d.h. das „Alarmsystem aktiviert“.

Diesen Schaltzustand möchten wir zum einen wissen, wenn wir daheim sind. Zum anderen, wenn wir unterwegs sind.

Smartphone und/oder Fernbedienungen?

Bei uns nutze derzeit nur ich die Telekom Smart Home-Apps für Smartphones (Android & iOS/iPad air), über die sich die (Alarm-) Anlage u.a. schalten oder der Schaltzustand anzeigen lassen.

Bereits in unserer Qivicon-Anfangsphase gab es allerdings erhebliche Probleme mit den Apps, insbesondere den Android-Versionen 1. Aufgrund eines fehlenden „Rollen“-Konzeptes und entsprechender Funktionen 2 kommt eine Smartphone-Qivicon-App für die anderen Familien-Mitglieder aktuell nicht in Betracht.

Deshalb nutzt die restliche Family für dieses Schalten jeweils eine eigene, persönliche Fernbedienung. Bei dem Typ dieser Fernbedienungen kann man allerdings bauart-bedingt den Schaltzustand der Anlage nicht erkennen.

Also brauchten wir ein alltags-taugliches Signal, an dem der Schaltzustand der Alarmanlage ganz einfach für uns erkennbar ist.

Daheim

Für den Daheim-Fall möchten wir beispielsweise abends und nachts schnell erkennen können, ob die Anlage scharf gestellt ist – im aktuellen Qivicon-Sprachgebrauch ist dies mangels anderer Möglichkeiten der Modus „Abwesend“ (etwas irritierend, da wir ja „daheim“ sind). Wir möchten sicher sein, dass bei „ungebetenem Besuch“ dieser durch die scharf gestellte Alarmanlage auch gemeldet würde.

Hierzu haben wir uns als Signal-Leuchte einen kleinen 3W-LED-Strahler aus dem Baumarkt besorgt, der den Eingangsflur und indirekt das Treppenhaus bei scharf geschalteter Anlage beleuchtet. Auch nachts ist dieses Flurlicht aus den oberen Etagen noch gut erkennbar. Für das Dachgeschoss könnte man vielleicht noch einen zusätzlichen Strahler montieren.

Unterwegs

Wenn wir nicht zu Hause sind, können wir auf dem Smartphone-Display an dem Magenta-farbenen Button-Text „Abwesend“ erkennen, ob die Anlage scharf gestellt ist – hier passt nun auch der Qivicon-Sprachgebrauch „Abwesend“.

Nach Hause kommend können wir vor dem Aufschließen den Schaltzustand der Anlage – ganz einfach – zusätzlich an der hoffentlich eingeschalteten Flur-Beleuchtung erkennen. Dies ist wichtig, damit wir nicht selbst ungewollt einen Alarm auslösen. So können wir vor dem Öffnen der Haustüre per Fernbedienung oder Smartphone die Anlage de-aktivieren.

Allerdings ist dieses Flurlicht tagsüber, insbesondere bei direktem Sonnenschein, kaum durch die Haustür erkennbar. Hierzu haben wir uns rote LED-Lämpchen besorgt, die parallel zu der Flurbeleuchtung geschaltet sind. Diese sind im Türrahmen mit einer Bohrung in Höhe des Türschlosses innen und außen angebracht, und damit gut erkennbar, wenn man den Schlüssel in das Türschloss steckt.

Mit dieser Gesamt-Lösung kommen wir alle im Alltag gut zurecht.

Wie haben wir’s gemacht?

Software-seitig werden die sogenannten „Anwesenheitsoptionen“ und dazu eine eigene „Situation“ konfiguriert.

Anwesenheitsoptionen

Unsere Alarmanlage „scharf stellen“ oder ausschalten realisieren wir über die Anwesenheitsoptionen.

Zum Beispiel in der iPad-App werden über diese Anwesenheitsoptionen (unter „Einstellungen“) die „Geräte zur Fernsteuerung“ angehakt, die für das Umschalten von „Zuhause“ nach „Abwesend“ und umgekehrt zuständig sind 3. Damit wird dann auch das sog. „Alarmsystem“ aktiviert bzw. de-aktiviert.

Als „Geräte zur Fernsteuerung“ nutzen wir erstens einen Wandtaster, der versteckt innen im Haus montiert ist („versteckt“ deshalb, damit ein Einbrecher diesen nicht direkt nach dem Aufbrechen der Haustür sieht und damit die Anlage einfach de-aktivieren könnte). Zweitens für die Familien-Mitglieder mehrere Fernbedienungen für die Steuerung von außen.

Für das Alarmsystem selbst werden keine „Geräte zur Fernsteuerung“ ausgewählt. Dieses wird ausschließlich über die Anwesenheitsoptionen gesteuert.

Situation

Wir haben eine separate und ganz triviale „Situation“ erstellt, die wir entsprechend „Alarmanlage ist scharf gestellt“ genannt haben. Der Name dient nur zur Identifikation für den Anlagen-Betreuer – hallo „Boeffi“ 😉

Über die Situation werden die dort ausgewählten „Geräte“ – bei uns nur ein Funkschalter – ein-/aus-geschaltet. Mit diesem sind die o.g. Signal-Leuchten verbunden.

Weiterhin haben wir die Situation mit den Anwesenheitsoptionen „verknüpft“, indem wir unter „Automatische Steuerung“ die Option bei „Abwesend aktiv“ ausgewählt haben. Dadurch schaltet die Situation über den Funkschalter die Signalleuchten bei „Abwesenheit“ sofort ein – also bei scharf gestellter Alarmanlage. Und umgekehrt wieder aus.

Geräte/Komponenten

Intern

Hinweis für das Qivicon-Community-Forum:
https://community.qivicon.de/feedbacks/signal-alarmanlage-ist-scharf-gestellt

  1.  der aktuelle Schaltzustand der Qivicon Home Base („Zu Hause“ oder „Abwesend“) wurde häufig nicht zuverlässig und nicht synchron auf den Smartphone-Displays angezeigt, siehe u.a.:
    https://community.qivicon.de/feedbacks/android-3-5-1-16-04-2015-smart-home
  2.  siehe „Rollen-Konzept“:
    https://smarthome.boeffi.net/qivicon/dokumentation/telekom-smart-home/
  3.  bei dieser Funktion gab es lange Zeit einen nicht nur nervenden, sondern einen aus unserer Sicht für eine Alarmanlage sicherheits-relevanten Fehler (wenn man nicht z.B. auf die hier beschriebene Signal-Leuchten-Lösung zurückgreifen konnte oder akribisch sein Smartphone aktivierte/überwachte, was bei der Android-Version auch lange aufgrund eines wiederum anderen Fehlers /1/ ja nicht möglich war):
    https://smarthome.boeffi.net/blog/2015/04/13/anwesenheitsoptionen-verliert-gerate/